Artikel 16

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Direkt vor den Türen unserer beschaulichen Kleinstadt finden umfangreiche Bauarbeiten für die neue ICE Strecke Stuttgart-Ulm statt.
    Für den Bau des ca. 8km langen Albvorland-Tunnel durften wir für die ausführende Baufirma einige Werbemaßnahmen ausführen.

    Unter anderem das Schild über dem neuen Tunnelportal.
    Eine spannende Herausforderung, da es nicht möglich war das Schild von der Vorderseite zu montieren. Des weiteren sollte das Schild auch noch beidseitig sichtbar sein.
    Es war keine Montage mit Kran oder ähnlichen Hilfsmitteln möglich.

    Die Montagestelle vor der Anbringung - die Tunnelbohrmaschinen waren schon komplett aufgebaut und standen bereit:



    Wir entschieden uns für eine Lösung aus einzelnen Alukonstruktionen die mit lackierten und folierten Alu-Verbundplatten beplankt waren.
    Die einzelnen Module wurden von hinten an und auf den Kopfbalken (aus massivem Beton) befestigt.



    Letztendlich steht eine Schilderanlage mit 15m Länge und 3m Höhe auf dem Tunnelportal.… [Weiterlesen]


  • In diesem Auftrag konnten wir verschiedenste Produkte aus unserem Portfolio einsetzten und mit diesem Mix die perfekte Lösung für die Anforderungen des Kunden schaffen.

    Ein 3,5 x 5 Meter großes Spanntuchtransparent mit innenliegender LED-Hinterleuchtung wurde mit transluzenter Folie von Orafol belegt. Ebenso wurden Teile mit einer digital bedruckten, transluzenten Folie beklebt.

    Weiter wurden Leuchtkästen mit Acrylglashauben montiert und dazu passende, freistehende doppelseitige Pylone aufgestellt. Auch hier wurde energieeffiziente LED-Bleuchtung eingesetzt.
    Die Profil 5 Einzelbuchstaben auf einer Grundblende aus Aluminium runden dann noch das Gesamtbild ab.
    [Weiterlesen]


  • Leuchtwerbung besteht nicht nur aus Einzelbuchstaben oder Leuchtkästen. Leuchtwerbung kann auch ein gutes Mittel in der Architektur sein und einzigartige Effekte erzeugen.
    Beim Neubau eines Produktionsgebäudes wollten Kunden und Architekten einen richtigen Eyecatcher - wir konnten diesen Wunsch erfüllen.



    Mittels Leuchtelementen um die Fenster aus Plexiglas und innenliegenden LEDs konnten wir in Kombination mit den leuchtenden Firmenlogo's ein imposantes Bild erschaffen.
    Die Formen um die Fenster sind bis zu 3m breit und 1,5m hoch. Es wurden passende blaue LEDs verbaut um Nachts ein noch strahlenderes Blau zu erreichen.



    Weiterer Bestandteil waren noch leuchtende Einzelbuchstabenanlagen an anderen Gebäuden - montiert an der Wand sowie auf dem Dach. [Weiterlesen]


  • Im Sommer 2017 kam unser Kunde auf uns zu mit dem Wunsch die bestehenden Werbeanlagen (auch aus unserem Haus) zu ersetzen. Es wurde ein neues Logo entwickelt und dieses sollte nun an den Gebäuden zur Geltung kommen. Die Planungsphase dauerte bis ins Frühjahr 2018.
    Eine kundeneigene Agentur erstellte ein Konzept für ein Gebäudebranding im Innen- sowie Außenbereich. Wir erhielten nach der Angebotsphase im Sommer 2018 den Zuschlag für die Produktion und Montage von insgesamt 5 Schriftzügen im Profil 5S + Spanntuch, davon 2 Anlagen auf Gebäudedächern aufgeständert, 9 Werbestelen WS80 in 2 verschiedenen Größen, einem Banner-Lift Pro, rund 350 Türschilder und Wegweiser für die Stockwerke und Gebäude.
    Deadline für den Abschluss der Montage war der Tag der offenen Türe im Spätsommer.



    Bildkraft kümmerte sich um die Erstellung des Bauantrag für das Großprojekt und erstellte für die Großwerbeanlagen (20m lange auf Dach aufgeständerte freitstehende Einzelbuchstaben) notwendigen… [Weiterlesen]
  • Wieder mal eine Herausforderung, die ich hier gern teilen möchte:
    Kundenwunsch war eine Säule für den immer wieder verwendbaren Messeeinsatz in Verbindung mit bedruckten Stoffen. Soweit kein Problem - es gibt ja schöne Kedersysteme für sowas...
    Außerdem sollte das Innere als Messekabine nutzbar sein, um Prospekte usw. zu lagern. Auch unproblematisch - machen wir halt ne Tür rein.
    Allerdings sollten mindestens zwei Seiten (mit der Option für die dritte Seite) hinterleuchtet sein. Und zwar so, dass diese Seiten möglichst zusammenhängend leuchten. Also nix mit Rahmen und Säule dazwischen.
    Nach einigen konstruktiven aber schlaflosen Nächten, ist das Ganze dann gebaut worden und hat den ersten Einsatz auf der Immobilienmesse in Berlin erfolgreich überstanden. Der nächste Einsatz in Köln ist schon geplant...
    P.S.: die Flecken im Druck sind in der Vorlage enthalten und so gewollt.
    Vielen Dank an die Firmen Comhan und Malux sowie LPS Digitaldruck für ihre Unterstützung! [Weiterlesen]
  • Für so eine Aufgabe fahren wir auch gern mal nach Hannover. Hier durften wir nicht "nur" die Beschriftung im Außen- und Innenbereich liefern, sondern waren auch für die meisten Bereiche der Einrichtung zuständig. Ob leuchtender Stoffdruck, "Leistenwand" aus Douglasie, Dreiecke mit Materialmustern oder eine selbstgebaute Leuchte - hier war ein breites Spektrum gefragt. Solche Aufträge sind für uns das "Salz in der Suppe". Gerne mehr davon...

    Die Beschriftung erfolgte mit Digitaldrucken auf normalen und Winowgraphics-Folien, farbig transparenten und "normalen" Plottfolien.
    Die erhabenen Dreiecke innen, zeigen die Materialauswahl für die einzelnen Immobilientypen. [Weiterlesen]