Suche Rat für neuen Schneideplotter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bei den Summa S-Class sind eigentlich die Schleppmesserversionen schneller. Die reine Axialgeschwindigkeit ist identisch, aber ein Tangential hebt das Messer öfter an, richtet es neu aus und senkt es wieder ab.

      Der Unterschied ist aber marginal. Der Summacut ist langsamer.

      Aber ich kann das auch bestätigen: wer mal Tangential hatte, will meist auch wieder Tangebtial.
    • scanboostar schrieb:

      Nun, ein Porsche ist auch zweifelsfrei besser als ein
      Für die Arbeit ist das beste Werkzeug gerade gut genug. Ich schöpfe die Möglichkeiten meines Plotters auch nicht voll aus - wenn ich aber was zu tun habe, weiß ich, das es schnell und in bester Qualität gemacht wird.Aber gut, das schweift hier langsam zu einer philosophischen Fragestellung ab.
      Um auf die Anfangsfrage zu kommen: wenn ich mir einen Plotter kaufen will und das Geld habe, dann würde ich einen Summa mit Tangentialfunktion nehmen - sichere Seite, schneller Jpb, schnelles Geld.
      Ein guter Bauer hat eine Ernte auf dem Feld, eine in der Scheune und eine auf dem Konto.
    • fffranz schrieb:

      scanboostar schrieb:

      Nun, ein Porsche ist auch zweifelsfrei besser als ein
      Für die Arbeit ist das beste Werkzeug gerade gut genug. Ich schöpfe die Möglichkeiten meines Plotters auch nicht voll aus - wenn ich aber was zu tun habe, weiß ich, das es schnell und in bester Qualität gemacht wird.Aber gut, das schweift hier langsam zu einer philosophischen Fragestellung ab.Um auf die Anfangsfrage zu kommen: wenn ich mir einen Plotter kaufen will und das Geld habe, dann würde ich einen Summa mit Tangentialfunktion nehmen - sichere Seite, schneller Jpb, schnelles Geld.
      Das würde ja unterstellen, daß alle mit einem Schleppmesser schlechtere Arbeit machen. Aber das meinst Du sicher nicht. In Sachen schnelles Geld bist Du aber auf dem Holzweg, wenn es um Werbetechnik geht. Machst Du ständig Deine 4 mm Dinger hast Du Recht. Sonst aber nicht.

      Beim normalen Folien schneiden kann ich keinen wirklich relevanten Unterschied im Ergebnis erkennen. Sauber eingestellte Maschine vorausgesetzt. Das Messer heben macht sich erst wirklich bezahlt wenn man dickes Zeug schneidet.
      "Manche Stürme machen Unordnung. Andere räumen auf."
    • scanboostar schrieb:

      bei mir in 40 Jahren dran
      Den Summa hättest Du in 40 Jahren wahrscheinlich noch ....

      Warum ich so für Summa stehe: habe schon bei Kollegen alles mögliche an Plottern gesehen, selber auch schon einige gehabt - mit dem Summa macht es mir den meisten Spaß und man ist vor Überraschungen sicher:
      Vor einiger Zeit kam mir einer mit dicken Sandstrahlfolie, die keiner Plotten konnte: eingelegt und erledigt - nicht mal das Messer gewechselt - was will man mehr...
      Ein guter Bauer hat eine Ernte auf dem Feld, eine in der Scheune und eine auf dem Konto.
    • fffranz schrieb:

      dennis601 schrieb:

      Ich lese nun nicht mehr mit - sonst will ich so nen Summa-Teil
      kauf Dir so ein Teil gebraucht und überholt - wirst es nicht bereuen ;-)Meiner hat damals ca 7000,- Euro gekostet und ich dachte, das hole ich nie wieder rein. Ging aber dann doch viel schneller als angenommen.
      Ach du - wenn der Mimaki mal den Geist aufgibt, dann schauen wir mal ganz konkret. - Aber nach nem Neugerät^^
      Plottern eh wenig mit dem Rollenplotter^^
      - 601
    • Printer schrieb:

      Ich habe mir damals keinen Summa geholt weil in den 140 cm Plotter keine 152 cm Folie rein wollte. Hat sich das inzwischen geändert?
      Nein, dafür gibt es den 160er Plotter. Die Schuhe kaufst Du Dir doch auch in der richtigen Größe, oder auch immer eine Nummer kleiner, weil sie ausgelatscht fast passen. :sleeping:

      Gruß
      Man ist so alt, wie man sich fühlt - aber niemals so wichtig!
    • bigmac schrieb:

      Bei den Summa S-Class sind eigentlich die Schleppmesserversionen schneller. Die reine Axialgeschwindigkeit ist identisch, aber ein Tangential hebt das Messer öfter an, richtet es neu aus und senkt es wieder ab.

      Der Unterschied ist aber marginal. Der Summacut ist langsamer.

      Aber ich kann das auch bestätigen: wer mal Tangential hatte, will meist auch wieder Tangebtial.
      Beim T kann man auch auf Scheppmesser umstellen, wir haben den Halter dafür. DA ist er tatsächlich einiges schneller.
    • Matze schrieb:

      Printer schrieb:

      Ich habe mir damals keinen Summa geholt weil in den 140 cm Plotter keine 152 cm Folie rein wollte. Hat sich das inzwischen geändert?
      Nein, dafür gibt es den 160er Plotter. Die Schuhe kaufst Du Dir doch auch in der richtigen Größe, oder auch immer eine Nummer kleiner, weil sie ausgelatscht fast passen. :sleeping:
      Gruß
      Das hat schon Sinn gemacht. Ich konnte eine 152 cm Folie bedrucken und konnte dann mit Marker auf fast voller 137cm Breite schneiden. Die 15 cm waren dann für die Pinch Roller R +L genau richtig, hatten damals ja auch nur einen 140 cm Laminator.
      Nur wer arbeitet macht Fehler....
    • Printer schrieb:

      Matze schrieb:

      Printer schrieb:

      Ich habe mir damals keinen Summa geholt weil in den 140 cm Plotter keine 152 cm Folie rein wollte. Hat sich das inzwischen geändert?
      Nein, dafür gibt es den 160er Plotter. Die Schuhe kaufst Du Dir doch auch in der richtigen Größe, oder auch immer eine Nummer kleiner, weil sie ausgelatscht fast passen. :sleeping: Gruß
      Das hat schon Sinn gemacht. Ich konnte eine 152 cm Folie bedrucken und konnte dann mit Marker auf fast voller 137cm Breite schneiden. Die 15 cm waren dann für die Pinch Roller R +L genau richtig, hatten damals ja auch nur einen 140 cm Laminator.
      Ja super, wenn man 152 cm drucken kann, schadet es auch nicht diese auf ganzer Breite schneiden zu können. Das schöne am 160 cm breiten Plotter ist, ich muss nicht die volle Folienbreite plotten, ich kann auch kleiner. :thumbup:

      Gruß
      Man ist so alt, wie man sich fühlt - aber niemals so wichtig!
    • Die neuen Graphtec Geräte wurden hier ja bereits angesprochen.
      Der Nachfolger wäre nun der CE7000. Den gibt es in 4 verschiedenen Größen (40cm / 60cm / 130cm / 160cm).
      Die Schnittreiehenfolge lässt sich hier ganz einfach über das Corel oder Illustrator PlugIn über Farben oder Ebenen festlegen. Auch im Bereich der Materialführung sind die Maschinen über die letzten Serien weiterentwickelt worden, sodass Graphtec die höchste Wiederholgenauigkeit am Markt bieten kann. Da hauptsächlich "normale Plotfolien" verwendet werden ist ein Tangentialplotter nicht zwingend erforderlich und der Graphtec kann mit der höchsten Schnittgeschwindigkeit seiner Klasse punkten.
      Wir haben auf unserer Webseite im Blogbereich mal die aktuellen Modelle der MIttelklasse (Graphtec CE7000, Summa Cut D60, Mimaki CG-60 SR III und Roland GS-24 Camm-1) verglichen. Hier punktet der Graphtec besonders in den Punkten Geschwindigkeit, Messerandruck und Wiederholgenauigkeit.
      Auch das Passermarkensystem ARMS wurde weiter überarbeitet und ist nun noch genauer und schneller in der Erkennung als bei den vorherigen Modellen und ist zusätzlich in der Lage Barcodes zu lesen. Dank der Graphteceigenen Kommandosprache GPGL löst der Graphtec mit 0,01mm auf und schneided hierdurch selbst Schriften von gerade mal 2-3mm Göße. Sollte doch mal ein dickeres Material wie Sandstrahlfolie o.ä. geplottet werden, so kann man einfach den Tangentialmodus des Plotters zuschalten.
      Alles rund ums Schneiden von Graphtec - Rollenschneideplotter, Flachbettschneideplotter und die neue digitale Stanze
    • Zusammenfassung:
      Also ein Graphtec-Händler stellt noch einmal klar, dass der Graphtec-Plotter der beste Plotter ist.
      Und im Vergleich werden die technischen Daten gegenübergestellt und somit ist der eindeutige Gewinner der Graphtec.

      Link: medacom-graphics.de/schneidepl…rgleich-der-mittelklasse/

      Kann ich da nicht auch beim VW Händler sagen, dass ich mich für nen Golf GTI, einen Megane RS und einen Civic Type-R interessiere und fragen welcher da wohl der beste ist?^^

      Der FC9000-160 ist fernab des Vergleichs dann der beste Plotter von Graphtec?

      ---

      Ich bin ja doof aber finde das Thema interessant - daher meine ernst gemeinte Frage:
      Was bedeutet die "Schneidegenauigkeit" in dem o.g. Vergleich? Wiederholgenauigkeit? Toleranzen?



      Danke + Gruß
      - Dennis
      - 601