Leicht zu bedienen, nachhaltig in der Wirkung - cameo Laser

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leicht zu bedienen, nachhaltig in der Wirkung - cameo Laser



      Die cameo Laser Franz Hagemann GmbH demonstriert auf der diesjährigen Internorga in Hamburg: Mit den ressourcenschonend produzierten, energieeffizient arbeitenden Lasern aus ihrem Sortiment lassen sich aktuelle Trends in Gastronomie und Hotellerie im Handumdrehen umsetzen.

      Tassen, Teller und Flaschen, die wiederverwertet werden können, biologisch angebaute und fair gehandelte Lebensmittel, Einrichtungen und Accessoires aus nachwachsenden Rohstoffen: All das ist mehr denn je gefragt und kann von Vertretern der HoReCa-Branche als Aushängeschild und für Werbezwecke kreativ genutzt werden – mit Unterstützung eines cameo Lasers. Denn diese können eine Vielzahl an natürlichen Materialien wie Glas, Stein und Keramik, Papier und Holz, Baumwolle und Leder, aber auch Obst und Gemüse per einfachem Knopfdruck mit einem Logo, Slogan oder Bildmotiv, einem Namen oder einer persönlichen Botschaft versehen. „Unsere einfach zu bedienenden Systeme lassen sich multifunktional einsetzen, da sie nicht nur gravieren und kennzeichnen, sondern auch schneiden. Zudem veredeln sie Lebensmittel – und zwar ohne Qualitäts- und Geschmacksverluste. Alle essbaren Produkte können anschließend völlig unbedenklich verzehrt werden, da sie nur mit Licht behandelt werden“, betont der cameo Laser-Geschäftsführer Torsten Herbst. Sämtliche Arbeitsschritte erfolgen über Computer angesteuert automatisiert, was Zeit und Kosten spart. „Da die Geräte schnell sind und wenig Strom verbrauchen, arbeiten sie zudem energieeffizient“, erklärt er weiter.

      Epilog Fusion pro – höchste Präzision durch Kamerasystem IRIS

      Sein Team zeigt auf der Internorga 2020 vom 13. bis 17. März an Stand 427 in Halle B6, welche Möglichkeiten das neueste Lasersystem im Sortiment Gastronomen, Hoteliers und Caterern bietet. Der Epilog Fusion pro ist mit einem innovativen Kamerasystem namens IRIS ausgestattet. Dabei handelt es sich um eine kameragestützte Werkstofferkennung per Video, die es erleichtert, Oberflächen zum Beispiel von Gläsern oder Bestecken präzise und punktgenau zu beschriften. Der Laseranwender kann das Material am eigenen Computer optimal ausrichten. „Man sieht am Bildschirm die exakte Position der Gravur und wie das Werkstück im Ergebnis aussieht. Das sorgt für beste Ergebnisse bei randloser Beschriftung sowie der Bearbeitung von Produkten, auf denen die Positionierung eines Logos oder einer Kennzeichnung nicht einfach ist“, sagt Torsten Herbst.

      LASERMAXX GALVO easy – für die industrielle Fertigung

      Noch einen weiteren Laser präsentieren seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf der internationalen Leitmesse für Gastronomie und Hotellerie – den LASERMAXX GALVO easy. Dieser eignet sich besonders für das Gravieren und Kennzeichnen in der industriellen Fertigung zum Beispiel bei der Herstellung von Küchengeräten, der Beschriftung von Besteck, Trinkflaschen und nachhaltigen, wiederverwendbaren Strohhalmen. Ein weiteres Plus des Systems: Es verfügt optional über ein Fließband, durch das Arbeitsprozesse automatisiert und größere Stückzahlen in der Produktion realisiert werden können. „Für alle vielseitigen cameo Lasergraviergeräte gilt: Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. An unserem Stand können die ausgestellten Systeme getestet und mit ihnen experimentiert werden. Für entsprechendes Arbeitsmaterial ist gesorgt“, fügt der cameo Laser-Geschäftsführer hinzu. Er freut sich, den Messebesucherinnen und -besuchern die Veredelungsprozesse vor Ort vorführen zu können.

      Weitere Informationen unter:
      www.cameo-laser.de
      "Mit der Werbetechnik per DU."