Schnittkontur auf alle Dokumentenseiten anwenden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schnittkontur auf alle Dokumentenseiten anwenden

      Hallo liebe Kollegen,
      ich habe ien kleines Problem, welches ich gern mal zur Diskussion stelle.

      Ich habe ein Prjekt wo es um 32000 Etiketten geht.
      Alle Etiketten haben eine Seirennummer mit verschiedenen Produktionsdaten,
      Bezeichnungen und einem individuellen QR-Code.
      Diese Problematik löse ich über NICELABEL. Mit Nicelabel schreibe ich dann z.B. eine
      50-seitige pdf.
      Diese öffne ich in coreldraw.
      Nun geht es darum die Schnittkontur (die auf allen Seiten identisch ist) hinzuzufügen.
      Das würde ich gern automatisieren, um das nicht über copy and paste lösen zu müssen.

      Geht so etwas über ein Tool oder ein MAkro oder hat jemand eine Idee.

      Grüße Holger
    • Ziemlich das habe ich hier vor ein paar Wochen auch angefragt. Ging dabei um individualisierte Karten, die auch noch zwei unterschiedliche Seiten hätten aber mit identischem Barcode. Nach Rücksprache mit Kollege Hummeldruck sind die dann umschlagen gedruckt worden. Was für die Datei heißt, das unterschiedliche Sortierungen ins Spiel müssen.

      Ich hab das mit eCut umgesetzt. Einfacher gehts nicht. Direkt in CorelDRAW die Nutzen und Sortierung erzeugt. Für Deinen Fall würde das Null Teil eine passende Schneidekontur enthalten.
      "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung." (Kaiser Wilhelm II)
    • Um dann das eigentliche geschilderte Problem zu lösen. Bei den neueren Versionen legst Du eine Masterebene an und erstellst die Kontur in der Ebene, die erscheint dann auf allen Seiten, die die Masterebene nicht ausschließen
      "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung." (Kaiser Wilhelm II)
    • pezi schrieb:

      Seite 1 habe ich die Kontur die für alle PDFs passen, denn anderen Seiten lege ich nur die Passermarkenebene an.
      Im Finecut dann halt die Anzahl Bögen wählen. Und so die Cutkontur beim Schneiden duplizieren.
      Hoffe man kanns nachvollziehen wie ich es meine
      Das geht aber nur wenn man selbst produziert.. Bei Daten die außer Haus gehen sollte es schon "vernünftig" sein (seh ich so), da ich ja nicht weiß mit welchem Workflow gearbeitet wird.

      Ich würde das aber auch über eine Masterebene lösen, ist ja Sache von ein paar Minuten.
      "Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach." Goran Kikic
    • Ignoriert ihr meinen Beitrag 5? Die Kontur in der Masterebene anlegen und sie ist automatisch auf allen Seiten. Da muss nix getrickst werden. Die Datei kann so produziert werden oder an den Dienstleister.


      Uups. Beitrag von Maho nicht gesehen.

      Wozu dienen jetzt die anderen Vorschläge bzw. was wäre auf den Wegen besser? Übersehe ich was?
      "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung." (Kaiser Wilhelm II)
    • ich kenne mich mit Corel nicht aus.
      Ich würde aber so etwas mit PitStop lösen, Acrobat Pro Plugin. Ist eine Sache von 5 Minuten und du bist mit allen 32.000 Seiten fertig.
      Somit musst du nicht die erstellten Daten in Corel öffnen und dort bearbeiten.

      Habe hier öfter den Fall, dass ich Daten die ich als PDF bekomme massenhaft umstricken muss und für solche Jobs ist PitStop oder die PDF Toolbox gold wert.

      Gruß

      Johannes
    • Bei den Masterebene sprechen wir von Sekunden. Zumal die Daten ja im Corel drin sind.

      Pit Stop kenne ich noch von früher. Dann brauchst Du Acrobat. Bist im Abomodell. Also zwei weitere Tools, wenn man Pech hat für ein paar Aufträge im Jahr. Ich denke das ist immer eine Frage der Ausrichtung Deiner Bude.
      "Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung." (Kaiser Wilhelm II)
    • ganz klar, ist sehr abhängig von der Ausrichtung. Je mehr Druckdienstleister, desto sinniger ;)

      Hatte verstanden, dass die Daten in dem Programm "NICELABEL" erstellt werden und immer per 50 Seiten bearbeiten werden sollen. Das ist mit Corel oder Illu der helle Wahnsinn bei 32.000 Seiten.
      In dem Fall wäre PitStop schon bei dem einen Job bezahlt, wie gesagt Aufwand liegt bei 5 min ;) auch bei PDF's zu je 50 Seiten.

      Bin grundsätzlich der Überzeugung, so wenig wie irgend möglich die Kundendaten (PDF's) mit Corel / Illu zu öffnen, da man damit ganz schnell Schriften zerschießt oder Elemente verschiebt und oder Ausgabeprofile versehentlich ändert.

      In Acrobat ist die Gefahr was "kaputt" zu machen deutlich geringer und mit PitStop bzw. PDFToolbox ein extrem mächtiges Werkzeug.

      Sich hier mal schlau zu machen macht wirklich Sinn....

      Gruß

      Johannes
    • Hatte es so verstanden das es um einen einfachen und schnellen Lösungsweg gehen sollte.

      Hab es jetzt selber über Adobe PDF -> Wasserzeichen hinzufügen ausprobiert.

      1. 50 seitige Muster-PDF mit unterschiedlichen Inhalten geschrieben
      2. Wasserzeichen mit Schnittkontur hinzugefügt, wichtig Skalierung relativ zur Zielseite ausschalten. Ob es jetzt im Hintergrund oder im Vordegrund angezeigt wird, war meinem RIP (Colorgate) egal.
      3. Beim importieren in Colorgate gab es keine Probleme und die Schnittkontur war bei allen Seiten vorhanden und gleich.

      Wenn man jetzt noch die 50 seitigen PDFs zusammenfügt dann dürfte es eine Sachen von Minuten sein.
      Ob der RIP jetzt allerdings 32.000 Seiten verarbeiten kann hab ich nicht getestet :)