CleverPrinting mit Corel-Inhalt erwünscht

    • Neu

      Jo, Buggy!

      Corel muss in die Fachpresse. (Page)
      Vielleicht mit einem Battle Illu vs. Corel.
      Eine vorgegebene Grafik nach Zeit nachsetzen. Wer ist schneller? Master gegen Master.

      Corel soll die Version 2018 bei Flyeralarm öffentlich vorstellen.
      Flyeralarm sollte ein Seminar anbieten: Druckdatenaufbereitung mit Corel.

      Corel kann viel mehr als Strasssteine aufs TShirt platzieren!
      ... bathrobe & advertising!
    • Neu

      Zum Thema Corel kann viel mehr....


      CorelDraw 2017 kann keine alten Dateien mit eigebetteten Schriften öffnen.
      Stundenlanger Support bei COREL hat gar nichts gefruchtet.
      Aussage von Corel am Schluss, da können sie mir auch nicht helfen das
      sei eben so, das man ältere Dateien nicht mehr öffnen kann.

      Abhilfe funktioniert nur über den Import der Datei.
      Nur wer arbeitet macht Fehler....
    • Neu

      buggy-x schrieb:

      die 99 % Adobeanwender bringen gar nichts, wenn ich darauf.nur Mist produziere. Leider ist das eher die Regel. Die meisten folgen da.einer.Mode oder was auch immer. Was das.Produkt nicht bewerten soll.
      der unterschied ist nach wie vor, dass corel den unbedarften user quasi zum pfusch zwingt, durch die beschissenen mitgelieferten schriften, durch nach wie vor witzlose type engine, durch schnell verfügbare sinnlos-effekte, durch mistige pdf-ausgabe, dazu immer noch ohne x4 ...
    • Neu

      scanboostar schrieb:

      Corel muss in die Fachpresse.
      ja, in die titanic.

      als signforum seid ihr ja selbst 'presse', also setzt doch da an. macht dinge (in offenen bereichen!) wie kurzvideos/führt einen blog/was auch immer zu bekannten fehlern,mit tipps ... fragen tauchen ja hier genug auf.
      klar kostet das zeit und energie, aber solche sachen bleiben stehen und sind auch später noch zu finden und aufrufbar, im gegensatz zum webinar.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bart ()

    • Neu

      buggy-x schrieb:

      Affinity Designer hat noch einen lagen Weg vor sich. Einen sehr langen.
      das wird unter adobe-usern (die zum teil nach wie vor vom abo-modell angepisst sind) zum teil ganz anders gesehen.
      ich selbst hab es mir noch nicht weiter angesehen.

      was für mich (und sicher uns) zur zeit noch dagegen spricht ist die fehlende schnittstelle zu plotprogrammen usw., betrifft aber auch alle anderen mitbewerber am markt.

      dass diese aber nach wie vor für corel programmiert werden ist für mich ein indiz, dass corel draw noch nicht tot ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bart ()

    • Neu

      was für mich (und sicher uns) zur zeit noch dagegen spricht ist die fehlende schnittstelle zu plotprogrammen usw., betrifft aber auch alle anderen mitbewerber am markt.
      Genau das meine ich. Ich habe einen intensiven Kontakt zu John Atkin von Serif. Schon seit die kostenlose Beta unterwegs war. Klare Aussage: Wir sind keine Zielgruppe. Es werden vorerst keine Nischen bedient.



      das wird unter adobe-usern (die zum teil nach wie vor vom abo-modell angepisst sind) zum teil ganz anders gesehen.
      jepp, das verfolge ich auch. Das sind aber nur eine Handvoll im Vergleich zu denen die auf das Abomodell stehen. Der Vorteil Adobe ist die Gesamtheit der Software. Ich versuche mich da in Premiere und AfterEffcts. Die Verbindung mit Illustrator und Photoshop ist schon ne klasse Sache. Das ist auch in meinen Augen DIE Stärke von Adobe. In unserem Bereich ist der Anspruch anders.
      Signforum sucht: Ärmelhochkrempler, Querdenker, Macher , Gesamtbild-
      versteher, Zweifelausräumer und Ideengenies.