Die Hölle friert zu! CorelDRAW 2019 nun wieder auf dem Mac!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • buggy-x schrieb:

      und deine auswahl der schrift bei denem corelfilmchen zeigt es ja auch.
      Ich entschuldige mich in aller Form und werde keine mehr machen. Ich dachte es ging darum Dir zu helfen. Dabei steht nur im Focus mit welcher Schrift ich das gemacht habe.
      ach hör doch auf. das filmchen hast du für alle gemacht.

      bei deiner schriftauswahl hast du nur einfach das genommen was da ist. da ist was corel mitliefert ...
    • Ja Bart. Genau. Die Schriften liefert übrigens Windows mit. Was Corel mitliefert weiß ich nicht mal. Ich benutze meist Adobe Fontfolio und Linotype. Du darfst aber auch gerne was anderes glauben. Die Diskussionen bin ich leid.
      Geduld und Humor sind die Kamele, mit denen man jede Wüste sicher durchqueren kann.
    • Hallo zusammen,
      lese hier schon einige Zeit mit und bin etwas entsetzt über den Ton der hier angeschlagen wird.
      Ich persönlich arbeite mit Corel seit Version 4, Bislang bin ich für meine Verhältnisse immer damit zurechtgekommen. Habe auch schon mehrmals versucht Adobe Produkte zu benutzen, ist allerdings nix für mich, bin wohl etwas eingefahren.
      Allerdings sollte doch jeder damit glücklich werden, was er als Grafikprogramm auf dem Rechner hat. Für mich zählt das Endergebnis, wie ist mir völlig egal.

      Gruss Frank.

      ... allerdings geht mir das Gehabe von Werbeagenturen mit MACs und Adobe manchmal auch auf die Nerven, die die Augen verdrehen wenn sie hören womit wir arbeiten. Ich antworte darauf immer, dass das Programm nichts über die Kreativität des Benutzers aussagt.
    • jau, Frank spricht mir aus der Seele

      @Bart - ich verstehe ja ehrlichgesagt nicht warum DU dich überhaupt mit Corel rumplagst - du hast doch den Scheiß so dick, daß dir dein Leben schon keinen Spaß macht. Warum tust du dir das an ?
      Laß es doch einfach und mach in den gewohnten Routinen weiter !

      Wirst mir doch jetzt nicht erklären, daß dich ein Umstand dazu genötigt hat mit dem Mist klarkommen zu müssen, oder ?
    • the bear schrieb:

      @Bart - ich verstehe ja ehrlichgesagt nicht warum DU dich überhaupt mit Corel rumplagst - du hast doch den Scheiß so dick, daß dir dein Leben schon keinen Spaß macht. Warum tust du dir das an ?

      Laß es doch einfach und mach in den gewohnten Routinen weiter !

      Wirst mir doch jetzt nicht erklären, daß dich ein Umstand dazu genötigt hat mit dem Mist klarkommen zu müssen, oder ?
      doch, isso. ich muss. das leben macht trotzdem spaß. ich bin ja nicht verbockt und wehre mich mit händen und füßen gegen andere software. nur stoße ich dabei immer wieder auf irgendwelche sachen, die nicht gehen. oder anders mit umweg. klar hat das auch was damit zu tun, dass das konzept ein anderes ist, das streite ich gar nicht ab. aber das aus dem anfängerfragenthread wird zum teil beantwortet, der rest bleibt offen und wird einem dann so um die ohren gehauen, dass man vergleichen will. will ich nicht, ich will irgendwie damit zurecht kommen und hab dann hier hilfe gesucht. und das wovon ich seit jahren rede - wie man mit verschiedenen programmen zu einem bestimmten ergebnis kommt, sollte ja andere programme mit einschließen. so dass jeder auch mal über den tellerrand gucken kann, ohne sich intensiv mit anderen programmen auseinander setzen zu müssen.

      und zu corel aufm mac kann ich jetzt hier locker weiter erzählen, und das schlägt alles in die selbe kerbe. aber was kann ich dafür? es ist nun mal so.

      - installation ohne optionen, es wird also neben photopaint ne schriftenverwaltung mit drauf gebügelt. es liegt dem osx aber schon eine bei, die nicht so schlecht ist.
      - die sehr angenehme funktion mit rechter und linker maustaste zur farbvergabe von kontur und füllung klappt nicht, rechts kommt irgendein kontextmenü. vielleicht kann man das irgendwo einstellen, hatte da noch keine zeit zum gucken.
      - wie siehts mit plugins aus wie eCut? haben die corelleute was verlauten lassen, ob die russen das nachlegen wollen? ich vermute eher nicht, weil diese plugins fürn illu auch fast nur in wondowsversionen vorliegen.
      - plottertreiber?
    • Fehlt ja nur noch einer der die Arbeit macht. :sleeping:

      Bart. Nix für Ungut. Aber du suchst lieber das Haar in der Suppe. Das fällt mir hier oft auf. Kann ich persönlich mit leben. Aber so stehst Du Dir selbst im Weg. Du kaufst ne Pritsche und Dir geht sofort durch den Kopf, daß man da ja gar nicht hinten sitzen kann. Wenn DU verstehst was ich meine. Du brichst schlechte Aussenwerbung direkt auf Corel runter. Auf gar keinen FAll kann das aus Illu kommen. Genau die Denke vermiest es einem sich helfend zu beteiligen.
      Geduld und Humor sind die Kamele, mit denen man jede Wüste sicher durchqueren kann.
    • Mein Flehen nach einem übersichtlichen Objektmanager ist jedenfalls erhört worden. Vernünftige thumbnails, in der Größe einstellbar. Das macht die Arbeit deutlich übersichtlicher. Den Ebenen kann man verschiedene Farben zuweisen, was die Übersicht deutlich vereinfacht. Die Möglichkeit mit den Effekten auf Vektorobjekten muss auf jeden Fall ein wenig angepasst werden. Wenn ich das richtig sehe liegt da erst mal nur ein Bitmap drüber.

      Ebenen2.jpg
      Geduld und Humor sind die Kamele, mit denen man jede Wüste sicher durchqueren kann.
    • Was das Empfinden für verschiedene Softwares angeht kann ich ein Beispiel beisteuern:

      Ich habe einen Kunden, einen Hardcore-CASmate-Anwender (wer es noch weiss: ein Flexi-Vorgänger, Entwicklung seit 1997 eingestellt, Support seit 1999 eingestellt). Irgendwann musste er auf Flexi umstellen, und war schwer am hadern: ständig kam er mir mit "das ging in CASmate so prima, aber in Flexi funktioniert es nicht". Allerdings gingen Dinge meist doch, er wusste nur nicht wie. Nach ein paarmal "das geht in Flexi nicht" und meinen meist einfachen Lösungen hatte ich ihn immerhin so weit das er die Fragestellung von "das geht in Flexi nicht" zu "Wie geht das in Flexi?" wechselte.

      Die Lehre aus der Geschichte: wenn man eine Software über Jahre aus täglicher Arbeit kennt, eine andere aber nur flüchtig, ist ein fairer Vergleich kaum möglich, und es gibt keinen Grund für den Illustrator-User über Corel zu lästern oder umgekehrt.
    • Keine Ahnung. Gibt es auch schon lange. Hauptsache es geht. :)

      Ich bin übrigens auch ein SacMate Jünger gewesen. Der größte Fehler war von DOS weg zu gehen. Da war das Dingen eine Performance-sau. Und was für eine. Heute ist alles bunt, 3D, ansehnlich und krückelangsam.
      Geduld und Humor sind die Kamele, mit denen man jede Wüste sicher durchqueren kann.
    • buggy-x schrieb:

      Fehlt ja nur noch einer der die Arbeit macht. :sleeping:
      ?


      Bart. Nix für Ungut. Aber du suchst lieber das Haar in der Suppe. Das fällt mir hier oft auf. Kann ich persönlich mit leben. Aber so stehst Du Dir selbst im Weg. Du kaufst ne Pritsche und Dir geht sofort durch den Kopf, daß man da ja gar nicht hinten sitzen kann. Wenn DU verstehst was ich meine.
      na wenn du meinst. ich kann natürlich was dafür, dass ich hier auch mit corel umgehen muss, ich kann natürlich auch zu hause auf der couch liegen. da das aber nicht so ist stoße ich ständig auf diese dinge, die corel nicht kann, oder anders macht, oder was auch immer. sorry dafür, dass ich hier nach lösungen gesucht habe.


      Du brichst schlechte Aussenwerbung direkt auf Corel runter. Auf gar keinen FAll kann das aus Illu kommen. Genau die Denke vermiest es einem sich helfend zu beteiligen.
      so absolut hab ichs zwar nicht gesagt, aber corel liefert diese bescheidene typo-engine aus, nicht illu oder irgendein anderes programm. und corel liefert diese grottenschlechten schriftenplagiate aus, ...
    • Ich muß da Bart mal zustimmen: gefühlt ist Corel stehen geblieben, es fehlen einfach richtige Innovationen, die einem das Geld regelrecht aus der Tasche reißen lassen. Wofür soll ich jetzt ein Update kaufen - für bunte Thumbnails oder daß es auf dem Mac läuft? Mit jeden Update eine Nummer weiter erwarte ich einfach einen Quantensprung, ganz einfach und nicht so ein Dahingedümpel.
      Und falls jetzt wieder jemand kommt: wird doch nur zum Plotten gebraucht - nee, ich habe in den letzten Jahren gut und gerne 10 000 Stockgrafiken erstellt UND einige tausend Meter Folien geplottet;-)
    • Habe ich weiter oben schon geschrieben, da fehlt die Manpower.
      Der letzte Sprung war für mich von der 8 auf die X3. Richtig gute PDF-Ausgabe und keine drölfzehnmillonen Knoten bei der Kontur...
      X5 war Adobe Farbsystem und der integrierte Fontmanager

      Stockgrafiken? Interessant! Da geht das natürlich etwas mehr in die Tiefe. Ich habe mich schon bei deinen Beispielen gewundert "Wer braucht eigentlich alltäglich diese Befehle?"

      Maschenfüllung. Ich wette die Hälfte der Corel-Nutzer hier hat noch nie die Maschenfüllung eingesetzt. Meist sieht doch der Alltag so aus: schauen was Adobe Stock hat, das dann gelb und grün machen, noch paar andere Dinge reinkopiert, etwas Text und ab in den Druck. Quick and Dirty. So verdiene ich mein Geld. Und Corel hilft dabei. :thumbup:
      ... bathrobe & advertising!
    • Corel gib es seit 30 Jahren, die Fans sind also alle so um die 50. Ich weis nicht, aber in dem Alter hat man andere Hobbys. Kaminholz stapeln, der Schützenverein, sich sabbernd erinnern wie schön es früher war. Damals! Ich glaube kaum, dass Corel eine junge Bases hat. Man, wir können uns sogar erinnern das es schon mal eine Mac-Version gab!

      Ich geh dann mal weinen ...
      ... bathrobe & advertising!