Corel 2019 - Bugs und hinderliches Arbeiten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Corel 2019 - Bugs und hinderliches Arbeiten

      Hallo Ihr lieben,

      wie viele weitere hier im Forum (und sicher auf der ganzen weiten Welt) habe auch ich Probleme mit COREL 2019.
      Nun möchte ich einfach klären, ob ich weiterhin mit F8 Reset, %TEMP% sowie %APPDATA% arbeiten muss bis Corel ein Update bringt oder ob ich selbst eine Besserung durch Hardware oder Software hervorrufen kann.

      Probleme:
      - Corel benötig ein paar Sekunden um Objekte zu kopieren, Daten zu CoCut schicken oder eine neue Seite zu öffnen
      - Arbeiten mit Fotos im Umrissmodus gleicht teilweise das Streamen eines Filmes mit einem 56k Model
      - sobald sich Corel etwas gestresst fühlt, besonders beim "anmischen" einer Farbe, meint Corel Feierabend zu machen und schließt alles

      Lösungsversuche die mal länger, mal kürzer helfen:
      - Reset mit F8
      - %Appdata% löschen
      -%Temp" löschen

      Sonstige Versuche:
      - Corel gestern komplett Deinstalliert und über Corel neu aufgespielt
      -> läuft gefühlt stabiler aber trotzdem gab es erste Ausfälle

      Hardware:
      -Intel Corei7-8700 @ 3.20GHz
      -16GB RAM
      -Nvidia Geforce GT730
      - Win10 64Bit
      -> Alle Treiber und Updates installiert

      Kann ich selbst eine Verbesserung bewirken? Das arbeiten kann teilweise echt nervig sein.
      Danke Euch! :cursing:
    • buggy-x schrieb:

      Nur der Vollständikeit halber. Die Updates sind alle installiert?

      Ich frage deswegen, weil bei mir Corel die Aktualisierungen aus dem Programm heraus nicht gefunden hat.

      coreldraw.com/de/support/updates/?topNav=de#cdgs-2019
      Ich ging davon aus, dass Corel selbstständig alle Update´s anbietet. Gibt ja auch die Option "Update selbstständig downloaden und vor dem installieren fragen"

      Nun gut! Ich danke für den Link. Downloads laufen und Installation folgt. Berichte im Anschluss.
    • buggy-x schrieb:

      Kuck doch mal Deine Versionsnummer. Vielleicht ist ja alles gut. Bei mir ging nix automatisch.
      So habe nun alle Updates installiert. Kann nun nicht sagen, ob Corel bereits diese installiert hat.
      Meine aktuelle Version: 21.3.0.755

      Der erste Blick auf Corel:
      -Öffnen einer neuen Datei dauert weiterhin 5-7Sekunden
      -kopieren eines einfachen sowie komplexen Objektes dauert 5-7 Sekunden
      -> Interessant ist dabei: STRG + C sowie Rechtsklick + Kopieren benötigen die 5-7Sek
      -> Objekt markieren und mit linker Maustaste duplizieren / klonen / kopieren klappt ohne Zeitverzögerung (vor den Update allerdings auch)

      Daher gehe ich davon aus, dass die Probleme weiterhin bestehen
    • Ich konnte tatsächlich die gröbsten Fehler hiermit beheben:

      Corel RESET F8 mit Löschen des Caches

      Kritisch sind noch verbastelte Workspaces. Und irgend was war da noch mit der Knotenbearbeitung/Ansicht wo man was wieder ausstellen sollte, auf die alte Einstellung gehen sollte.

      Jo, ansonsten ..., CorelDRAW eben. Dick, fett und feist geworden. Ich erwarte hier nicht mehr all zu viel. Bei mir laufen nun alle 3 corel2019-Installationen auf Windows hinreichend, Mac ist immer noch ne Zumutung. Ich friere nun meinen Status ein und „Update“ erst wenn sich geschwindigkeitsmässig was tut.
    • @Printer

      habe soeben
      1. repariert ihr Windows 10 mit DISM
      2. ihr repariert Systemdateien mit SFC
      durchgeführt. Keine Probleme gefunden und somit auch nichts repariert. Schade. Danke für den Tipp.

      So lautet die Lösung des Problems wirklich??:

      Corel 2019 hat einige Bugs die einige User betrifft. Eine Lösung gibt es nicht - es heißt akzeptieren, tolerieren und abwarten?
      Das ist ja furchtbar

      @scanboostar
      Die Lösung mit F8 nutze ich bereits einige Zeit. Der Corel-Support hat mir dies vor einigen Monaten bereits mitgeteilt.
      Es hilft allerdings nur kurzzeitig und auch nicht immer.
    • Ich schätze ..., dann wirst du Frust schieben müssen - leider. FUBAR!

      Bei mir hat es dauerhaft geholfen, auch gegen die lange Kopierzeit bei CoCUT.
      Leider helfen Antworten: " Bei mir läuft es doch, was ihr nur habt ..." nicht weiter.
      Und mal eben so auf Illu wechseln, ist auch nicht. In 25 Jahren hat sich nämlich ein wahrer Grafikschatz angesammelt auf den man nun schnell zurück greift.

      Bei jedem Rechner war es auch was anderes, was bei mir nicht ging, und am Satz-Hauptrechner war so ziemlich alles durcheinander.
      Gut möglich, dass bei den anderen beiden noch einiges verdeckt ist, aber die haben eh nur Inselaufgaben.

      Ich weis es nicht, wie es hier weiter geht. Corel wurde von ner Heuschrecke gefressen und ich vermute bald ist Corel bei Adobe und geht dann den Weg von Freehand.
      Bis dahin wird der User gemolken. Die neuen Updatebedingungen zeigen genau in diese Richtung. :thumbdown:

      PS. Korrupte Fonts können dir das Leben auch schwer machen. Versuchsmal mit einem Minimalsatz. Vielleicht so maximal 100 Schriften.
    • Leider helfen Antworten: " Bei mir läuft es doch, was ihr nur habt ..." nicht weiter.
      Steht hier an keiner Stelle. :sleeping:



      und ich vermute bald ist Corel bei Adobe und geht dann den Weg von Freehand.


      Ich denke das ist ein wenig zu hoch gestochen. Adobe kann doch beruhigt zusehen ohne Geld in die Hand zu nehmen.

      Ich glaube das nächste Update wird viele Probleme lösen. Mal so durch die Blume gesprochen.
      "Bohre den Brunnen, ehe du Durst hast."
    • buggy-x schrieb:

      Leider helfen Antworten: " Bei mir läuft es doch, was ihr nur habt ..." nicht weiter.
      Steht hier an keiner Stelle. :sleeping:


      und ich vermute bald ist Corel bei Adobe und geht dann den Weg von Freehand.
      Ich denke das ist ein wenig zu hoch gestochen. Adobe kann doch beruhigt zusehen ohne Geld in die Hand zu nehmen.

      Ich glaube das nächste Update wird viele Probleme lösen. Mal so durch die Blume gesprochen.
      Hast Du da Insiderinfos Buggy?
      Ich habe erst einen neuen Arbeitsrechner in Betrieb genommen, aber mich noch nicht getraut eine neuere
      Version als X6 zu installieren - die ich zusammen mit X3 als die Beste Version ever von Corel bezeichnen möchte...
    • buggy-x schrieb:

      Ich glaube das nächste Update wird viele Probleme lösen
      Ja, genau das müsste dann aber Update4 heißen und nicht CorelDRAW2020. Das ist ein ganz ärgerlicher Punkt.
      Adobe wird hier genau 5 Jahre zusehen.


      KW_Tommy schrieb:

      wir arbeiten seit 92 mit Corel
      Genau das ist das Problem. Du kannst fragen wen du willst, die Cracks sagen alle: seit Corel 3.0 dabei ...

      Die Alten sterben aus oder gehen bestenfalls in Rente. So langsam ist es so weit! Das ist hier fast wie bei einem Veteranentreffen. :D

      Und das ist Corels Problem. Wo ist der Nachwuchs? Wer kauft Corel? Sollte ich meinem Praktikanten ernsthaft raten seine Zukunft auf Corel zu wetten?
      (Russland und Venezuela zählt nicht!)

      Heuschrecke: mactechnews.de/news/article/Co…a-uebernommen-172750.html

      Investmentfirmen habe hier echt einen guten Ruf. KKR waren die, die Fotolia gekauft haben ..., ja, das macht Hoffnung! <X
    • Oh ha, das wusste ich nicht mit dem Investor. Bitter böse Geschichte.... ich ahne nichts gutes.

      Alle unsere Arbeiten liegen im corelformat auf der Platte. Und du hast Recht....sehr oft greift man auf alte Daten zurück, schließlich muss man nicht das Rad erneut erfinden.


      Welche Konsequenz ziehe ich daraus?
      erstmal dulden und damit umgehen. Mein Abo läuft bis September 20.
      Eventuell findet ja dann eine gravierende Änderung in der Firmengeschichte statt :huh:
    • ja, ist ne gute Frage. ich habe jetzt entschieden, daß in der neuen Werkstatt alle Rechner in der Produktion offline sind. Die Rechner sind neu, werden aber nur mit altbewährter Software betrieben (u.a. Corel X5). 2 Entwurfsrechner werden mit eingehenden Daten arbeiten müssen. Ich weiß noch nicht wie ich das löse. Im schlimmsten Fall kommt der ganze neue Softwarquatsch da drauf und die Dateien werden "nur" runterkonvertiert und dann weiterbearbeitet. Ist eigentlich ein Unding und klingt umständlich. Unterm Strich wird mich das aber weniger Zeit und Nerven kosten als der unausgereifte Mist der uns als was "heilsbringendes Neues" verkauft wird !
      Ich bin es einfach leid immer rumzuprobieren mit unsicherem Ergebnis. Eine Alternative zu Corel habe ich auch nicht, da ja unsere kompletten Entwürfe und Produktionsdaten der letzten 30 Jahre mit Corel erstellt wurde. Alleine die relevanten Daten dieser Zeit aufzubereiten ist zeitlich nicht zu stemmen. Also frieren wir das einfach ein.

      Meine Meinung
    • Das ist eine wirkliche Frechheit solche fehlerhafte und nicht wirklich brauchbare Versionen auf den Markt zu werfen.
      Ich werde meine langjährige Mitgliedschaft jetzt auslaufen lassen...

      Was ist eigentlich aus der vor einiger Zeit so hoffnungsvollen Zusammenarbeit mit Corel geworden?
      Hatten wir nicht mal seitenlange Wunschlisten erstellt und gab es nicht mal einen brauchbaren Kontakt von Scanboostar zu jemand bei Corel?