Elektrofahrzeuge unschlagbar günstig

    • Neu

      Und jetzt der Vorschlag was man machen kann . . . :)

      Wir jammern hier alle auf extrem hohem Niveau. Das Licht funktioniert. Warm iss auch. Straßen und Autobahnen ohne Ende. In Frankfurt alle 45 sec. ein Flieger. 30 er Zone nur vor meine Haustüre, ansonsten feie Fahrt. Bin gespannt wohin uns das alles noch führt.
      "Bohre den Brunnen, ehe du Durst hast."
    • Neu

      Regenerative Energie - z.B. fokusierung auf Fusionskraftwerk = Stromproduktion
      30km/h ? - Vor meiner Wohnung fährt Straba, Schnellstraße und juckt mich nicht - also bitte KEIN Begrenzung außer vor Schulen, Altersheimen, Krankenhäusern. ÖPNV würde ich gern nutzen, wenn ich meine Strecke in weniger als +100% der Zeit mit ÖPNV zu vergleichbaren Preisen wie individuell realisieren kann.
      Warm ist okay - Fokusierung auf Erdwärme

      Nur so als Alternative, wenn auch nicht Öko-Konforme Vorschläge.
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------
      Was wir nicht haben besorgen ich - fast immer - :D
      Hinweise, Aussagen zum Datenschutz sind nicht als rechtliche Beratung anzusehen! :)
    • Neu

      Ich finde die Motivation die Umwelt rein zu halten und zu schützen falsch. Generell der Grund, warum man Ressourcen sparend durch die Welt gehen sollte, falsch.
      Diese Religion! Das Drohen mit der Hölle. Der Fanatismus. Diese kopflose Maschinenstürmer-Mentalität. Verbrennt die Hexe! The End ist near! Er hat Jehova gesagt! Diese wutverzerrten Gesichter ...
      Es gibt keine Schwamintelligenz, die Masse ist einfach nur noch dumm.

      E-Auto? Ja, klar. Aber doch nicht um sich als besserer Mensch zu fühlen oder der Umwelt was Gutes anzutun. Wir schreiben das Jahr 2020 und haben leistungsfähige Computer, Handy, Internet.
      Ein Verbrenner passt da gar nicht mehr in unsere Zeit. Das ist so Retro, so Steampunk!
      Öko? Das klingt immer so nach VERBOT und Verzicht! Ökofaschismus!
      Dabei gefällt mir der Gedanke an ein Gartenland Deutschland. Im Einklang mit der Natur. Überall grün, in den Städten unter Bäumen spazieren gehen, auf begrünten Dachterrassen Grillen, ein Buch lesen und den Vögeln zuhören ...
      Co2 einsparen? Ich fände es toll wenn Deutschland autark von importierten Energieträgern leben könnte. Keine Erpressung über das Öl und Gas von den Russen und Arabern und anderen Ländern.

      Deutschland sollte über Technologie den Umweltgedanken tragen, nicht dadurch, dass wir alles kaputt schlagen!
    • Neu

      und was machst du mit den Fusionsstrom - wenn es irgendwann mal klappen sollte - ggf. Elektroauto fahren :P

      Wie schon mehrmals geschrieben, gibt aktuell kein Strommangel, müssen nicht alle von jetzt auf gleich auf ihren Verbrenner verzichten.
      Für einige Anwendungen wird der Verbrenner auch in Zukunft unerläßlich sein. Wie Pferde es heute auch noch sind.

      Wobei ein KampfPanzer im Strombetrieb, wäre auch ein witziges Szenario :D

      Komisch das the bear noch nicht gefragt hat, wie alt du bist...
    • Neu

      Loulé in Portugal hat jetzt für die Weihnachtstage die öffentlichen Nahverkehrsmittel kostenlos gemacht. Einen Monat gratis Busfahren für die Weihnachtsshopper.

      Finde ich besser als diesen Öko-Elektroterror.
      Kindisch? Ich?
      Komm, Teddy, wir gehen!

      Diskutiere nie mit einem Idioten.
      Er zieht dich auf sein Niveau runter und besiegt dich aufgrund seiner jahrelangen Erfahrung.
    • Neu

      Ich denke manchmal darüber nach was gewesen wäre wenn es bei anderen Innovationen erfolgreiche Nörgler gegeben hätte. Der erste motorisierte Flugversuch der Gebrüder Wright beispielsweise ging über gerade mal 250m ... wenige Jahre später war die Ärmelkanalüberquerung per Flugzeug noch eine Sensation ...
    • Neu

      Deswegen finde ich auch Elon Musk so geil. Er tut es einfach, und das mit Spaß, Witz und Visionen.
      Mir fehlt heute bei den Leuten einfach die Begeisterung, die Phantasie. Scheitern ist keine Schande. Es vor lauter Bedenken gar nicht erst versuchen ist eine Schande!

      Ich möchte hier mal aus einer Werbekampanie Steve Jobs zitieren, genau mein Ding:


      Here’s to the crazy ones.
      The misfits. The rebels.
      The troublemakers.
      The round pegs in the square holes.
      The ones who see things differently.
      They’re not fond of rules.
      And they have no respect for the status quo.
      You can quote them, disagree with them, glorify or vilify them.
      But the only thing you can’t do is ignore them.
      Because they change things.
      They push the human race forward.
      And while some may see them as the crazy ones, We see genius.
      Because the people who are crazy enough to thinkthey can change the world,
      Are the ones who do.


      Das steht auch auf meinem Visitenkarten und Briefköpfen - hat bis jetzt noch niemand bemerkt ..., manchmal verstehe ich die Welt da draußen nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von scanboostar ()

    • Neu

      bigmac schrieb:

      Ich denke manchmal darüber nach was gewesen wäre wenn es bei anderen Innovationen erfolgreiche Nörgler gegeben hätte. Der erste motorisierte Flugversuch der Gebrüder Wright beispielsweise ging über gerade mal 250m ... wenige Jahre später war die Ärmelkanalüberquerung per Flugzeug noch eine Sensation ...
      Der Vergleich hinkt;)

      Die Gebrüder Wright hatten nicht zur Folge das jeder ein solches Gefährt kaufen soll aus Pseudogründen
      Der Flug über den Ärmelkanal hatte nicht zur Folge das jeder fliegen soll aus Wasserschutzgründen o.ä.

      Das ist genau das Problem. Wenn die E-Autos so toll und gut sind müssen Sie nicht mit Milliarden in den Markt zwangsgepresst werden sondern setzen sich selber durch - wie die Beispiele.

      Also danke für die Argumentation - ist perfekt um wieder zu zeigen, das das aktuelle vorgehen rund um E-Autos falsch ist :)
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------
      Was wir nicht haben besorgen ich - fast immer - :D
      Hinweise, Aussagen zum Datenschutz sind nicht als rechtliche Beratung anzusehen! :)
    • Neu

      Nur mal so, ich fühle mich nicht genötigt ein E-Auto zu kaufen. Ja, insgeheim träume ich noch von meinem Big Block.
      (Dampfmaschinen sind so unpraktisch)

      Und ich stimme hier auch BigMac zu. Die Begeisterung an die Zukunft ist auch nicht mehr das, was sie mal war. (Früher war mehr Lametta)
      Die Leute sind so in ihrem Kleinklein gefangen, dass der große Blick aufs Ganze verloren gegangen ist.
      Allerdings denke ich, dass der technologische Fortschritt heute ziemlich gesättigt ist. Das geht nicht mehr so schnell vorwerts wie damals.


      Vielleicht noch ein Gedanke an „e-Autos mit Gewalt in den Markt pressen“.
      Durch all das neue Frackingöl ist ja der Pickoil in Vergessenheit geraten. Vielleicht dient das ja alles nur als kleines Backup wenn wirklich mal der Nachschub an Treibstoff ausbleibt. Dann fahren zumindest die E-Autos in Deutschland weiter.
      Diversität, das finde ich gar nicht mal so schlecht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von scanboostar ()

    • Neu

      peter.knobloch schrieb:

      Der Vergleich hinkt;)
      Fast jeder Vergleich hinkt.

      Man kann den Vergleich natürlich so sehen wie Du ... man kann die Argumentation aber auch einfach auf die Technologie reduzieren und sich überlegen wie die Nörgler von heute damals argumentiert hätten: "nur 250m, hat doch keinen Wert" oder "Geht nur über den Ärmelkanal, die richtige Verkehrsproblematik wäre aber die Atlantiküberquerung" usw. ... erkennst Du Dich wieder ;) ?

      Als die ersten Wright-Flugzeuge nur ein paar hundert Meter flogen hat die US-Regierung Mittel zur Verfügung gestellt um ein Flugzeug mit besseren Flugeigenschaften zu entwickeln ... man kann sich den Aufschrei in heutigen Foren vorstellen wäre etwas ähnliches heute passiert.
    • Neu

      Deswegen finde ich auch Elon Musk so geil. Er tut es einfach, und das mit Spaß, Witz und Visionen.
      Zitat seines größten Investors: Der größte Fehler ist, gegen Elon Musk zu wetten.


      Das ist genau das Problem. Wenn die E-Autos so toll und gut sind müssen Sie nicht mit Milliarden in den Markt zwangsgepresst werden sondern setzen sich selber durch - wie die Beispiele.
      Na ja. Der Diesel wir mit einem x fachen am Markt gehalten. Schon immer. Das rechnet man besser nicht nach, was da zusammen kommt. Das was Du mit zwangsgepresst betitelst ist eigentlich nur eine Hilfe, die daraus resultiert, daß man den Mehrpreis nicht als Ausrede stehen lassen möchte. Aber in einem hast Du recht. Es ist unnötig. Man sucht sich dann eben andere. Schuh zu klein. Hemd in der Wäsche, ich brauche länger zur Arbeit. Das so zu mache ist aber aufwendiger. etc.
      Für mich ist klar, daß was passieren muss. Und von den beiden Wegen mitzugestalten oder dagegen zu sein wähle ich den ersteren.
      "Bohre den Brunnen, ehe du Durst hast."
    • Neu

      Ich finde es zumindest gut, dass die Hersteller verantwortungsvoll mit den Dieselfahrzeugen umgehen, die in den Umtauschprämien zurückkommen.
      Und erst die Aufklärungsarbeiten in unseren Nachbarländern. Fantastisch. (ironiemodus aus)

      Diesel in Polen
      Kindisch? Ich?
      Komm, Teddy, wir gehen!

      Diskutiere nie mit einem Idioten.
      Er zieht dich auf sein Niveau runter und besiegt dich aufgrund seiner jahrelangen Erfahrung.
    • Neu

      buggy-x schrieb:

      Zitat seines größten Investors: Der größte Fehler ist, gegen Elon Musk zu wetten.
      Ich habe vor 3 Jahren mit einem Freund gewettet das es Tesla in 3 Jahren noch gibt, er hat dagegen gewettet.
      Einsatz - 1 Kiste Champagner

      Ich freu mich auf nächsten Januar!!!!



      Lotta schrieb:

      Und erst die Aufklärungsarbeiten in unseren Nachbarländern. Fantastisch. (ironiemodus aus)
      Da ist wieder der Beweis, dass die deutsche Autoindustrie es einfach nicht besser kann.
      Sie werden nach wie vor pseudo Elektroautos und Hybride bauen und die Menschen weiter bescheißen. Die anderen werden sie dann mit wieder mit dem Geld vom deutschem Verbraucher entschädigen und der Käufer hier zu Lande wird wieder in die Röhre kucken.

      Man stelle sich vor, ihr (wir) würden unsere Kunden so abfertigen wie VW den deutschen Käufer, da wird, glaube ich keiner mehr zu uns kommen und bei VW / Audi rennen sie denen die Bude voll.
      Man soll die Welt verstehen